↓ Ich lese als Nächstes: ↓

  

  Impressum
Datenschutz



Warum ich
keine Lesexemplare mehr annehme
 
 
  ↑ Zuletzt gelesen (ein Klick auf das Cover bringt euch zu meiner Rezension) ↑

Sonntag, 30. Oktober 2016

NaNo-Fragen von Tinka Beere (2)

Die liebe Tinka Beere vom Blog Teestube hat sich ein paar Fragen zum kommenden NaNoWriMo ausgedacht und nun die zweite Runde gepostet:

Wirst du direkt am 1. November um 0 Uhr starten?

Da bin ich mir noch nicht sicher! Vielleicht werde ich versuchen, ein Stündchen zu schreiben, aber mehr nicht, da ich früh aufstehen muss. Überhaupt werde ich am 1. wohl nicht soooo viel zum Schreiben kommen, da ich arbeiten muss und sich am Abend der Krimi-Lesekreis zu seinem monatlichen Treffen in meiner Lieblingsbuchhandlung versammelt. 

Was möchtest du in diesem NaNo schreiben? Warum möchtest du ausgerechnet diese  Geschichte aufschreiben?

Die Geschichte heißt "Der Schleichende Mond - Magie im Dunkel". Sie beginnt mit einem Mord an einer schwangeren Frau, aber eine Ermittlerin und der zu unrecht der Tat beschuldigte Magierlehrling finden schnell heraus, dass der Mord nur Teil des großen Plans eines Geheimordens ist. Und zwar haben die vor ein paar Jahren eine Entdeckung gemacht, die in dieser Welt eine echte Revolution sein könnte: In meiner Welt ist es so, dass es zwei Monde gibt - einen, der ganz normales Mondlicht verströmt, und einen, der magische Energie ausstrahlt, und das ist die einzige Quelle der Magie in dieser Welt. Dazu kommt noch, dass diese Energie im Sonnenlicht "verdampft" - das heißt, man kann Magie nur im Dunkeln oder bei Fackelschein anwenden (daher der Titel) und das auch nur bei Neumond (stärkste Magie) bis Halbmond (schwache Magie). Das heißt, Magie ist nichts, was man tagtäglich anwenden kann, und das ist natürlich eine enorme Einschränkung, denn in dieser Welt gibt es auch Technologie, die mit dieser Energie betrieben wird, wie zum Beispiel eine Art Eisenbahn mit Mondsegeln, die bei mangelnder magischer Energie zur Pferdebahn umfunktioniert werden muss. Jedenfalls haben die Bösen diese Entdeckung geheimgehalten (mittels Mord im ganz großen Stil), dann aber Hinweise auf eine noch größere Macht gefunden... Und da stolpern meine Protagonisten jetzt rein und müssen verhindern, dass die Bösen diese Macht für sich nutzbar machen. 

Ich lese selber gerne Fantasy, und der Vorteil von Fantasy ist, dass alles möglich ist, was das Schreiben in meinen Augen für ein Projekt wie NaNoWriMo einfacher macht, wo man vorher vielleicht nicht monatelang recherchieren will 

Was hat dich auf die Idee für deine Geschichte gebracht?

Wir waren im Planetatium und haben uns irgendein Programm zum Thema Mondphasen angeschaut, und da kam mir diese Idee auf einmal! Also, noch nicht die ganze Idee, nur die mit dem magischen Mond. 

Schreibst du mit Musik oder lieber ohne? Was ist dein liebster Song/deine liebste Playlist zum Schreiben?

Ich schreibe mit Relax Melodies, das ist eine App, mit der man sich eine Geräuschkulisse baseln kann - es gibt viele Geräusche wie Meeresrauschen, Wind oder Straßengeräusche, aber auch einfache Melodien wie ein gesummtes Schlaflied oder Glockenspiel. Man kann beliebig viele davon gleichzeitig laufen lassen, und es ist auch möglich, binaurale Beats dazuzuschalten - das sind Schwingungen, die im Gehirn entstehen, wenn zwei nur leicht unterschiedliche Frequenzen gleichzeitig abgespielt werden, und da gibt es verschiedene Varianten, die verschiedene Dinge bewirken sollen, wie zum Beispiel Konzentrationssteigerung. (Achtung: nicht zu empfehlen für Leute mit Epilepsie, Herzrhythmusstörungen oder in der Vergangenheit erlittenem Schlaganfall!)  

Ich bastele mir eine Tonkulisse, die zu meiner Szene passt, und mir hilft das total! Besonders wenn es um dramatische oder gruselige Szenen geht, da gibt es ein paar Geräusche, die zusammen echt bedrohlich klingen. 

Warum stellt sich dein Antagonist gegen den Protagonisten?

Naja, der Antagonist will die magische Macht, weil er dem Geheimorden angehört, der eine Magokratie aufbauen will, und die Protagonisten wollen das um jeden Preis verhindern. 

Wie Motiviert bis du auf einer Skala von 1 - 10?

10! Ich scharre sozusagen schon mit den Hufen, obwohl ich noch gar nicht weiß, mit welcher Szene das Buch anfangen soll... 

Kommentare :

  1. Deine Geschichte klingt echt richtig cool! Sag bescheid, wenn es sie mal irgendwo zu lesen gibt :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich, aber das kann noch dauern! Ich habe es mal als Trilogie angepeilt, aber auch der erste Band wird sicher mindestens seine 85.000 Wörter haben, die dann noch überarbeitet werden müssen. ;-)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D

Die letzten 25 Beiträge meiner liebsten Blogs